14.11.2019

Wie Apothekengruppen erfolgreich auftreten

(cnie) 20 Apotheken aus dem Landkreis Aschaffenburg in Unterfranken kooperieren seit mehr als zehn Jahren als Apothekengruppe. Welche Vorteile Sie dadurch haben, erklärt Gründungsmitglied Andreas Lentzkow.

Apotheker geben sich die Hand.

© PeopleImages / Getty Images / iStock

Vor-Ort-Apotheken stehen heutzutage häufig vor der Herausforderung, ihre unternehmerische Selbstständigkeit für die Zukunft zu sichern. Sie befinden sich oft nicht nur mit weiteren standortnahen Apotheken im Wettbewerb, sondern auch mit Online-Apotheken oder Drogeriemärkten. Um Freiberuflichkeit, wirtschaftliche Profitabilität und damit Sicherheit zu schaffen, gibt es für Vor-Ort-Apotheken die Möglichkeit, sich zusammenzuschließen und beispielsweise in Bereichen der Außenkommunikation gemeinsam für den Erfolg zu arbeiten. 

Apotheker arbeiten in Aschaffenburger Gruppe zusammen

Andreas Lentzkow, Inhaber der Franken Apotheke, der St. Nikolaus Apotheke (beide in Goldbach) und der Hubertus Apotheke in Hösbach, entschied sich vor einigen Jahren genau für diesen Weg: Er gründete mit anderen Apothekern aus dem Landkreis die Aschaffenburger Gruppe. Da die Standorte der 20 kooperierenden Apotheken nah beieinanderliegen, stehen diese eigentlich in Konkurrenz zueinander. „Um jedoch mit den zunehmenden Online- und Franchise-Apotheken mitzuhalten, entschieden wir uns damals, bestimmte Aktionen und Marketingmaßnahmen gemeinsam zu planen und durchzuführen“, berichtet Lentzkow und ergänzt: „Für eine einzelne Apotheke stellt beispielsweise die Schaltung einer Anzeige in der Lokalpresse einen sehr großen Kostenaufwand dar, der sich nicht oder nur selten ermöglichen lässt. Gemeinsam ergibt sich jedoch häufiger die Möglichkeit, da die Kosten aufgeteilt werden können. Als Gruppe schalten wir zum Beispiel zwei Anzeigen pro Monat – als Imageanzeigen oder passend zu Aktionen. So erreichen wir über diesen Kanal regelmäßig Kunden.“

Um mehr Zeit fürs Kerngeschäft, also die Beratung und Betreuung von Kunden, zu haben, entschied sich die Aschaffenburger Gruppe vor zehn Jahren, mit dem Kooperationssystem WAVE zusammenzuarbeiten.

Einheitliches Auftreten nach außen

Vor allem durch die Websitebetreuung und Flyererstellung treten die Mitglieder nach außen jedoch als Gruppe auf. Bei gemeinsamen Aktionstagen oder Angebotswochen helfen die Marketingaktivitäten so allen Mitgliedern gleichermaßen.

Quelle: A-plus Service / WAVE


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Das PTA Magazin

DAS PTA MAGAZIN wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Zeitschrift insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin eingeht.

www.das-pta-magazin.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.