14.03.2017

Ursache für plötzlichen Herztod junger Menschen gefunden

© ag visuell / Fotolia

Anzeige
(run/fast). Die arrhythmogene rechtsventrikuläre Kardiomyopathie, kurz ARVC, ist eine Herzerkrankung unklarer Genese, die familiär gehäuft auftritt. Eine Gruppe internationaler Forscher an der McMaster University in Hamilton/Ontario hat vor kurzem eine neue Mutation des Gens Cadherin 2 identifiziert.

Die Mutation des Cadherin 2(CDH2)-Gens ist offenbar eine wichtige Ursache für eine AVRC und prädisponiert den Träger für einen Herzstillstand. Dies könnte somit auch ein wesentlicher Grund für den unerwarteten Tod bei anscheinend gesunden jungen Menschen sein, folgern die Forscher.

Für ihre Untersuchungen haben die Wissenschaftler gezielt das CDH2 Gen bei Familienmitgliedern sequenziert, die eine arrhythmogene rechtsventrikuläre Kardiomyopathie aufwiesen. CDH2 codiert die Produktion von N-Cadherin, einem Schlüsselprotein für die normale Adhäsion von Herzzellen. Aus Studien mit Mäusen war bereits bekannt, dass Tiere, denen das Gen fehlte, zu ventrikulären Arrhythmien neigten und häufiger einen Herzstillstand bekamen als Artgenossen mit intaktem Gen.

Die Forscher hoffen nun, dass ihr Befund den Weg öffnet, Risikopatienten – etwa in Familien, in denen es bereits entsprechende Vorfälle gab – früher zu identifizieren und präventiv reagieren zu können. Denn klinische Zeichen einer rechtsventrikulären Arrhythmie treten oft erst mit Verzögerung auf oder bleiben häufig sogar unentdeckt, wie die Forscher in einem Bericht der McMaster Universität betonen.

Quelle: Ärzte Zeitung


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Das PTA Magazin

DAS PTA MAGAZIN wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Zeitschrift insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin eingeht.

www.das-pta-magazin.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.