28.09.2018

Tipps für Ihren Onlineshop

von Harald Grabner

Sie spielen mit dem Gedanken zusätzlich zu Ihrer Apotheke noch einen Onlineshop zu eröffnen? Was Sie dabei beachten müssen, erklärt Ihnen ein Digitalexperte.

© ChamilleWhite / Getty Images / iStock

Was muss ich im Vorfeld beachten?

Die Eröffnung eines Onlineshops stellt eine ähnliche Herausforderung dar, wie die einer Filiale. Die Fehlannahme, über kostenlose SEO-Maßnahmen ließe sich der Markteintritt meistern, kann zum Stolperstein werden. Kunden und potenzielle Kunden gilt es informativ zu erreichen, um so auf Ihr Angebot aufmerksamen zu machen.

Offline werden Flyer gedruckt und Inserate geschaltet. Online, so glauben viele, funktioniere das auch ohne. Leider ist dem nicht so. Zum Start sollten Sie zum einen strategische Ziele definieren, anhand derer Sie konkrete Maßnahmen und sinnvolle Kennzahlen ableiten können. Zum anderen ist die frühzeitige Planung von Budgets für Onlinewerbung sinnvoll. Erfolgreiches SEO-Marketing erfordert ein hohes Maß an Expertise und kommt nicht ohne Budgetaufwand aus.

Es sind in der Regel mehrere Touchpoints, die beim Endverbraucher eine Kaufentscheidung herbeiführen. Die Verknüpfung von Online- und Offline-Maßnahmen kann verkaufsfördernde Synergien erzeugen und zusätzlich Kundenbindung durch Anreize wie Treueprogramme, Individualisierung und Personalisierung schaffen. Im nächsten Schritt können Onlinevergleichsportale zusätzlich Kunden auf Ihre Website locken.

Fachbegriffe kurz erklärt

SEO = Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung)

SEA = Search Engine Advertising (Suchmaschinenwerbung)

Display-Marketing = Werbebanner oder –texte auf passenden Websites buchen

Wie bewerbe ich einen Onlineshop?

Zum Markteintritt ist eine breite Streuung auf allen verfügbaren Kanälen, also SEO, SEA, Newsletter, Display und Social Media , am effektivsten. Wichtig ist hier, sich eine Testphase von etwa drei Monaten zu gewähren. Sie dient der Optimierung und der Evaluation. Hieraus lassen sich Formate und Kanäle ableiten, die besonders gut funktionieren und im weiteren Verlauf bevorzugt genutzt werden sollten. Fachliches und technologisches Knowhow sind an dieser Stelle wichtig, andernfalls riskieren Sie Ihr Budget ineffizient einzusetzen und an der Hürde Markteintritt zu scheitern.

 

Mache ich mir mit einem Onlineshop nicht selbst Konkurrenz?

Nicht, wenn Sie ein übergeordnetes Ziel verfolgen. Möchten Sie Online mehr Kunden erreichen, müssen Sie die Strategie auf Kundenbindung und Loyalitätsbelohnung ausgerichten. Zusätzlich können Sie Umsatz- und Abverkaufssteigerungen als strategisches Ziel verfolgen. Schaffen Sie Synergien zwischen Online und Vor-Ort, um einen Mehrwert zu erzielen und somit die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

 

Was sind häufige Fehler?

Auch wenn sich ökonomische Prozesse zu gleichen scheinen, ist Online ein gänzlich anderes Terrain. Erfahrene Offliner finden sich online oftmals nur bedingt zurecht und sollten auf externe strategische Beratung zurückgreifen. Oft mangelt es an digitaler Expertise, klaren Zielen und einem entsprechenden Budget für SEO und Onlinewerbung. Die Marktpräsenz großer internationaler Versandapotheken ist nicht zu unterschätzen, wer das tut handelt naiv. Für Konzeption und Eigenwerbung brauchen Sie nicht nur Fingerspitzengefühl, sondern auch ein umfassendes Verständnis digitalwirtschaftlicher Strukturen und Prozesse.

Über den Autor

Harald Grabner ist Gründer und Geschäftsführer von 123Consulting, einer Agentur für digitales Marketing. Er ist Experte für nachhaltige und umfassende Digitalstrategien und unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung.


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Das PTA Magazin

DAS PTA MAGAZIN wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Zeitschrift insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin eingeht.

www.das-pta-magazin.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.