03.08.2017

SSL-Zertifikate schützen Apothekenwebsite

© putilov_denis / stock.adobe.com

Anzeige
(cnie) Eine eigene Homepage ist für viele Apotheken schon seit Jahren selbstverständlich. Aber wie sicher muss die Website denn sein? Datenschützer und IT-Experten empfehlen allen Unternehmen, ihre Seiten im Internet mit einen sogenannten SSL-Zertifikat zu verschlüsseln.

Das Protokoll Secure Socket Layer (SSL) ist ein Verfahren zur sicheren Kommunikation zwischen Web-Server und Browser, mit dem gleichzeitig die Authentizität des Web-Servers sichergestellt werden kann. Dass das SSL-Protokoll verwendet wird, wird in der Adressleiste Ihres Browsers mit "https://..." anstelle des einfachen "http://..." angezeigt.

Auch das Telemediengesetz schreibt eine angemessene Verschlüsselung von Websiten vor. „Die Konsequenzen bei Unterlassen sind drastisch: Wer Datenschutz nicht ernst nimmt, dem drohen Abmahnungen. Verbraucherschutz- und Wettbewerbsverbände, Anwälte sowie Behörden suchen nach Verstößen, um diese abzumahnen“, warnt Christian Heutger, Geschäftsführer des IT-Unternehmens PSW Group.

Soll eine SSL-Verbindung zwischen einem Web-Server und einem Browser hergestellt werden, übersendet der Web-Server seinen zertifizierten öffentlichen Schlüssel an den Browser, der das Zertifikat prüft, indem er es mit dem bereits bekannten öffentlichen Schlüssel der entsprechenden Zertifizierungsstelle öffnet. Die öffentlichen Schlüssel von vielen Zertifizierungsstellen sind bereits im Browser hinterlegt oder können importiert werden.

Wird das Zertifikat und damit der öffentliche Schlüssel als gültig erkannt, generiert der Browser nun einen weiteren, einen symmetrischen Schlüssel, verschlüsselt diesen mit dem öffentlichen Schlüssel des Web-Servers und übersendet ihn anschließend an den Web-Server. Dieser kann nun den symmetrischen Schlüssel ebenfalls verwenden, sobald er ihn mit seinem geheimen Schlüssel entschlüsselt hat.

Web-Server und Browser verwenden für den Rest der SSL-Sitzung diesen gemeinsamen Schlüssel zur symmetrischen Verschlüsselung ihres Datenverkehrs.

Die beiden Onlineportale www.apotheke-und-marketing.de und www.das-pta-magazin.de verwenden ebenfalls SSL-Zertifikate, um ihre jeweilige Website zu verschlüsseln.

Quelle: Bundesbeauftragte für den Datenschutz / PSW Group


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Das PTA Magazin

DAS PTA MAGAZIN wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Zeitschrift insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin eingeht.

www.das-pta-magazin.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.