16.11.2020

QR-Code auf dem Kassenbon

(cnie) Einzelhandel und damit auch Apotheken ärgern sich seit Anfang des Jahres über die Kassenbonpflicht. Neben weiteren Pflichtangaben auf dem Beleg hat besonders der QR-Code für Aufsehen gesorgt. Was verbirgt sich hinter diesem Code, und muss dieser ausgegeben werden? Antworten hat die Steuerberatungsgesellschaft Treuhand Hannover.

QR-Code

© ferkelraggae / stock.adobe.com

Die neuen Pflichtangaben verlängern die auszugebenden Papierbons minimal. Entschließt man sich, den QR-Code mitauszugeben, wird die Bonlänge markant verlängert. Jedoch bringt der Aufdruck des QR-Codes einige Vorteile für den Apotheker mit sich, findet die Treuhand Hannover.

Im Rahmen einer Kassennachschau kontrolliert die Finanzverwaltung die Kassenführung des Unternehmens. Anhand des Beleges und der darauf befindlichen Angaben kann die Finanzverwaltung kontrollieren, ob

  • das Kassensystem durch eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung geschützt wird,
  • Geschäftsvorfälle laufend erfasst und signiert werden,
  • die Anforderungen des Umsatzsteuerrechts, sowie der Kassensicherungsverordnung erfüllt werden,
  • das Kassensystem angemeldet worden ist (sobald technisch möglich).

Enthält der Bon zusätzlich einen QR-Code, kann eine Kassennachschau erfolgen, ohne den betrieblichen Ablauf  zu stören. Durch die Beleg-Verifikation einzelner Bons kann der Finanzbeamte die Integrität und Authentizität der Aufzeichnungen überprüfen. Enthält der Bon keinen QR-Code, kann lediglich durch einen Datenexport aus dem Kassensystem oder der technischen Sicherheitseinrichtung direkt eine Prüfung der Daten erfolgen. In diesen Fällen wird es meist zu Störungen im betrieblichen Ablauf kommen. Der Aufdruck des QR-Codes ist freiwillig und wird nicht vom Gesetz vorgeschrieben.

Quelle: Treuhand Hannover


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Das PTA Magazin

DAS PTA MAGAZIN wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Zeitschrift insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin eingeht.

www.das-pta-magazin.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.