23.08.2017

Deutsche kaufen Medikamente online

(cnie) Digital statt analog: Was den Einkauf von Arzneimitteln im Internet anbelangt, hat die Bundesrepublik die Nase vorn. Knapp zwei Drittel der Deutschen haben bereits Medikamente bei einer Online-Apotheke gekauft. In anderen europäischen Ländern wie Spanien oder Frankreich gehen dagegen deutlich mehr Menschen in die Vor-Ort-Apotheke.

© Cybrain / stock.adobe.com

Laut der nicht repräsentativen Online-Umfrage „Global Online Shopping Survey 2017“ des US-Markenschutzexperten MarkMonitor kaufen die Deutschen weit mehr Medikamente online als Bürger in anderen Ländern. Hierzulande sind es 61 Prozent der Befragten, im Länderdurchschnitt weniger als die Hälfte (29 Prozent). Einbezogen in die Umfrage waren die USA, China und sieben europäische Länder. „Dass bereits über zwei Drittel der Deutschen Medikamente online kaufen, ist klares Signal, dass die Digitalisierung und moderne Vertriebskanäle in der breiten Öffentlichkeit angekommen sind. Die deutschen Versandapotheken werden ihre digitalen Anwendungen weiter ausbauen“, sagt Christian Buse, Apotheker und Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Versandapotheken (BVDVA).

Dabei trauen 83 Prozent der Deutschen ihren Internet-Apotheken, während es im Durchschnitt aller Länder noch 67 Prozent der Befragten tun. MarkMonitor fragte die Verbraucher auch nach Fälschungen, die Kunden in allen Ländern bereits erworben hatten – vor allem Kosmetika. Als Quellen der Fälschungen nennt die Studie Plattformen in sozialen Medien, Online-Marktplätze und mobile Apps.

Drei Viertel der Befragten in Deutschland bevorzugen die Online-Apotheken, um Arzneimittel zu suchen (51 Prozent). Online kaufen die Verbraucher am häufigsten Schmerz-und Erkältungsmittel, gefolgt von Dermatika, Kopfschmerz-und Migränemitteln sowie Medikamente zum Abnehmen.

MarkMonitor aus den USA ließ im Mai 2017 4400 Verbraucher online zu ihrem Einkaufsverhalten befragen, die sich auf die Länder Großbritannien, USA, China (jeweils 1000 Befragte), Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Schweden und Spanien (je 200 Befragte) verteilen.

Quelle: BVDVA


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Das PTA Magazin

DAS PTA MAGAZIN wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Zeitschrift insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin eingeht.

www.das-pta-magazin.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.