18.04.2018

Der fliegende Apotheker

(cnie) Die Plattform Flying Pharmacist vermittelt seit 2010 selbstständige Apotheker für zeitlich begrenzte Vertretungsdienste. Gründer Dr. Devid El-Wahsch berichtet APOTHEKE + MARKETING, wie alles angefangen hat.

Flying Pharmacist-Gründer Devid El-Wahsch

© Penzel Photography

Nach seinem Studium hat Devid El-Wahsch verschiedene Erfahrungen gesammelt: Er arbeitete ein halbes Jahr im Krankenhaus, absolvierte Nacht- und Notdienste in unterschiedlichsten Apotheken und leitete eine Filiale.

Chefin pleite – was nun?

Doch dann sei die Inhaberin Pleite gegangen, erinnert er sich. Plötzlich stand der junge Pharmazeut vor der Frage: Was soll ich nun machen? El-Wahsch nahm sein Schicksal in die Hand und ging in Aachen, wo er promoviert hatte, Klinken putzen. 2009 machte er sich als Kleinstunternehmer selbstständig und übernahm immer mehr Vertretungsdienste. „Eigentlich dachte ich, dass ich das mache, bis die nächste Filialleitung kommt“, sagt El-Wahsch. Doch statt einer festen Stelle kamen weitere Urlaubsvertretungen und sein Terminkalender war prall gefüllt.

Etwa Mitte 2010 kam dann der Punkt, an dem er Dienste absagen musste, weil er ausgebucht war. Um die Apothekenleiter dennoch nicht zu vergraulen, entschied sich El-Wahsch dafür, eine Plattform für Apotheker auf der Suche nach Urlaubs-, Kranken- oder Nachtdienstvertretungen zu gründen. Flying Pharmacist war geboren.

Freelancer statt Leiharbeiter

„Wir sind keine Zeitarbeitsfirma“, erklärt El-Wahsch. Derzeit seien etwa 120 selbstständige Vertretungsapotheker auf der Plattform registriert. Egal ob direkt nach dem Studium, zur Abwechslung neben der Festanstellung oder als erfahrener Pharmazeut nach dem Verkauf der eigenen Apotheke – jeder, der sich listen lassen möchte, kann das machen.

Rund 1000 Apotheken bundesweit haben das Angebot von Flying Pharmacist bereits genutzt. Entweder einmalig oder regelmäßig. El-Wahsch verdient an der Differenz zwischen dem Honorar, das die Apotheke zahlt und dem Honorar, das der Apotheker für seine Dienste erhält.

„Ich liebe es Apotheker zu sein“, meint Devid El-Wahsch. Dennoch konzentriert sich der Gründer ganz auf die Arbeit rund um die Plattform und ist froh, sein Baby, wie er Flying Pharmacist nennt, wachsen zu sehen. Für normale Dienste am HV-Tisch bleibt ihm keine Zeit mehr.

Themenspecial Selbstständigkeit

Sie wollen statt in vier Apotheken zu arbeiten, lieber Ihre eigene Apotheke leiten?
Mehr Informationen zum Thema Selbstständigkeit finden Sie in unserem Dossier.


Artikel teilen

Kommentare (2)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Das PTA Magazin

DAS PTA MAGAZIN wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Zeitschrift insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin eingeht.

www.das-pta-magazin.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.