16.01.2020

Das sind die Marketingtrends 2020

(cnie) Wie können Apothekenleiter ihre Kunden und Mitarbeiter noch besser von den individuellen Vorteilen ihrer Apotheke überzeugen? Das Cewe-Print-Team verrät, welche fünf Marketing-Trends für 2020 wichtig werden.

Grüne Silouetten

© FotografiaBasica / Getty Images / iStock

1. Zielgruppen verfeinern und individuell ansprechen

Die Zielgruppenansprache wird zukünftig noch diverser werden, als sie heute schon ist. Alle Kundensegmente haben verschiedene Bedürfnisse, reagieren unterschiedlich und haben eigene Ansprüche an Produkte. Für Marketing-Verantwortliche heißt das, dass sie für jede Zielgruppe eine individuelle Ansprache und einen eigenen Weg finden müssen. Manche sind eher digital unterwegs und reagieren auf E-Mail-Marketing, während andere nur über eine analoge Ansprache per Print-Information erreicht werden können. Auch regional gibt es Unterschiede, die beachtet werden müssen. Für Apothekenleiter lohnt es sich daher, beim E-Mail-Marketing mit kleinen Verteilern und spezifischen Mail-Texten zu arbeiten und auch bei Print-Kampagnen auf kleine Auflagen zu vertrauen, die speziell auf eine Zielgruppe zugeschnitten sind.

2. Digital und Print sind zusammen am erfolgreichsten

Immer wichtiger wird es im neuen Jahrzehnt werden, die Vorteile der print und der digitalen Welt zu verbinden, beziehungsweise zu kombinieren. Studien haben herausgefunden, dass Kampagnen dann am besten funktionieren und die größten Öffnungs- und Erfolgsraten haben, wenn sie E-Mail-Aussendungen mit Print-Wurfsendungen kombinieren. Das heißt, dass potenzielle Kunden sowohl online als auch analog angesprochen werden und so einem Produkt oder einer Dienstleistung mehrfach begegnen. Kampagnen, die sich digital und analog ergänzen, haben somit große Chancen auf Erfolg.

 

3. Sportgroßereignisse in den Marketingplan integrieren

2020 ist das Jahr der Sportgroßereignisse: Erst die Jubiläums-Fußball-Europameisterschaft im Juni und Juli und anschließend im Juli und August die Olympischen Sommerspiele in Tokio. Apotheken können diese Ereignisse bestens nutzen und in ihren Marketingplan integrieren. Entweder durch spezielle EM- oder Olympia-Angebote oder durch Aktionstage zu Themen wie Sportverletzungen, Sportlerernährung und so lästige Begleiterscheinungen wie Sonnenbrand oder Fußpilz.

 

4. Internes Marketing wird immer wichtiger

In Zeiten von Fachkräftemangel auch in der Offizin werden die Angestellten immer wichtiger. Damit steigt auch die Bedeutung des internen Marketings. Ziel ist es, Angestellte emotional an die eigene Apotheke zu binden und ihre Zufriedenheit zu steigern. Marketing-Experten stehen hierfür eine ganze Reihe an Mitteln zu Verfügung: Von Sport- und Gesundheitsangeboten, Weiterbildungsmöglichkeiten, Mitarbeiterzeitungen, Events bis hin zu Vergünstigungen ist alles möglich.

 

5. Kundenerlebnisse schaffen

Die Customer Journey wird immer wichtiger – ein Trend, der sich auch in diesem Jahr fortsetzen wird. Kunden wollen sich bei ihrem Einkauf beraten und verstanden fühlen. Webshops von Apotheken beispielsweise müssen intuitiv bedienbar sein und Kunden zudem optisch ansprechen. Auch ressourcenschonende und klimafreundliche Angebote werden in Zeiten globaler Erwärmung immer wichtiger. Apotheken sollten darauf achten, auch hier spezielle Produkte im Angebot zu haben.

Quelle: Cewe-Print.de


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Das PTA Magazin

DAS PTA MAGAZIN wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Zeitschrift insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin eingeht.

www.das-pta-magazin.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen direkt in Ihr Postfach – wöchentlich und kostenlos.