07.08.2017

Berufstätige bleiben im Urlaub erreichbar

© rh2010 / stock.adobe.com

Anzeige
(cnie) Ferien ohne einen einzigen Gedanken an die Arbeit – davon mögen viele Berufstätige träumen, aber nur die wenigsten machen das auch. Neueste Zahlen des Digitalverbandes Bitkom zeigen, dass sieben von zehn Berufstätigen (71 Prozent) auch im Urlaub für den Job per E-Mail, telefonisch oder via Kurznachricht erreichbar bleiben.

Die Studie kommt zu dem Resultat, dass 59 Prozent auch in den Ferien Kurznachrichten wie iMessage oder WhatsApp lesen, annähernd eben so viele sind telefonisch erreichbar. Immerhin 38 Prozent lesen auch weiterhin geschäftliche E-Mails.

Vor allem unter jüngeren Arbeitnehmern ist es eher verbreitet, im Urlaub ganz vom Job abzuschalten. So sagen vier von zehn Berufstätigen (37 Prozent) zwischen 14 und 29 Jahren, dass sie gar nicht erreichbar sein wollen.

„Digitale Technologien ermöglichen ein flexibles und selbstbestimmtes Arbeiten – zu jeder Zeit und an jedem Ort“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Allerdings weiß auch der Verband um den Wert eines anständigen Erholungsurlaubes. Deshalb sagt Rohleder auch: „Zur Erreichbarkeit während des Urlaubs sollten individuelle Absprachen zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern getroffen werden, die der jeweiligen Situation bestmöglich entsprechen. Im Mittelpunkt muss dabei die Erholung des Mitarbeiters stehen.“

Tatsächlich sind es weniger die Chefs, die ihre Mitarbeiter beim Schwimmen, Wandern oder Sonnenbaden stören, sondern die Kollegen. Sechs von zehn der im Urlaub erreichbaren Berufstätigen (61 Prozent) erhielten im vergangenen Jahr einen Anruf oder eine Nachricht von einem Kollegen, verrät die Untersuchung. Nur bei 23 Prozent war es der Chef.

Grundsätzlich gilt: Eine Verpflichtung, auch im Urlaub ansprechbar zu sein, gibt es meist nicht.

Quelle: Bitkom


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Das PTA Magazin

DAS PTA MAGAZIN wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Zeitschrift insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin eingeht.

www.das-pta-magazin.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.