23.01.2017

Arbeitsschutz in der Apotheke

© Nadege Petruzzi / Fotolia

Anzeige

von Dr. Michael Putzker, Dr. Thomas Klose, Rebecca Tomaselli

In der Regenbogen und Sonnenschein Apotheke konnte man viel Erfahrung mit Maßnahmen zum Arbeitsschutz sammeln. Die Autoren des Titelthemas fassen noch einmal übersichtlich zusammen, worauf es beim Arbeitsschutz in der Apotheke ankommt und wie die Apotheke davon profitiert.

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Um den Arbeitsschutz in der Apotheke zu gewährleisten, ist es unerlässlich, kontinuierlich alle Maßnahmen zu verbessern. Das Überprüfen der Wirksamkeit von Maßnahmen, das Aktualisieren der Gefährdungsbeurteilung und das Einleiten weiterer Verbesserungen sind die entscheidenden Schritte bei diesem kontinuierlichen Verbesserungsprozess – ganz im Sinne eines guten Qualitätsmanagements.

Gesetzeswerke als Grundlage

Basis bilden das Arbeitsschutzgesetz, das aussagt, welche Ziele für die Sicherheit der Mitarbeiter zu erreichen sind, sowie das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG), das regelt, wem welche Pflichten dabei zufallen.

Notwendige Absicherung

Apothekeninhaber als Arbeitgeber eines Kleinbetriebs, die den damit verbundenen Regelwerken folgen, sichern sich nicht nur rechtlich und wirtschaftlich ab. Denn kommt es zu einem schweren Betriebsunfall oder erleidet ein Mitarbeiter eine langwierige Berufskrankheit, kann dies teuer bis ruinös werden, wenn die zuständige Berufsgenossenschaft mangels Gefährdungsbeurteilungen und präventiver Schutzmaßnahmen die Kostenübernahme verweigert.

Qualitätssicherung

Zusätzlich erhöht der Gesundheitsschutz der Mitarbeiter die Qualität eines Unternehmens. In der Regenbogen und der Sonnenschein Apotheke Koblenz sind diese Überlegungen jetzt Bestandteil der Unternehmensphilosophie und genauso selbstverständlich wie das QM in das Leitbild integriert.


Artikel teilen

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

Die Meinung und Diskussion unserer Nutzer ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie im Sinne einer angenehmen Kommunikation auf unsere Netiquette und Nutzungsbedingungen. Vielen Dank!

* Pflichtfeld

Das PTA Magazin

DAS PTA MAGAZIN wendet sich an das Fachpersonal in der öffentlichen Apotheke, wobei die Zeitschrift insbesondere auf das berufliche Informationsbedürfnis der Pharmazeutisch-Technischen Assistentin eingeht.

www.das-pta-magazin.de

Springer Medizin

Springermedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzte und Gesundheitsberufe, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Das umfangreiche CME-Angebot und die gezielte Berichterstattung für alle Fachgebiete unterstützen den Arbeitsalltag.

www.springermedizin.de

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.